Hier finden Sie uns:

 

Karate Club

Waldbröl e.V.
Brölbahnstr. 33
51545 Waldbröl

 

Karate

(japanisch "leere Hand")

Karate mehr als ein Sport

 

Viele Menschen möchten sich sportlich betätigen, weil sie einen Ausgleich für eine überwiegend sitzende Tätigkeit suchen oder weil sie etwas für ihren Körper, die Muskulatur oder das Herz- Kreislaufsystem tun möchten. Doch die Suche nach der richtigen Sportart gestaltet sich oft schwierig.

Wer sich für Karate entscheidet, hat auf jeden Fall eine gute Wahl getroffen. Karatesportler und Karatesportlerinnen schätzen diese Sportart, die den ganzen Körper fordert. Aktionen der Arme und Beine werden unterstützt durch Bewegungen des ganzen Körpers, der dadurch in seiner Gesamtheit trainiert wird. Sie erreichen oder erhalten die erforderliche Beweglichkeit des Körpers durch Dehnübungen. Sie loben das ausdauernde, abwechslungsreiche und angeleitete Training und seine positive Wirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem.

In den Phasen des Partnertrainings stehen die Wahrnehmungen von Bewegungen und schnelle, gezielte Reaktionen im Vordergrund. Hierzu sind geschulte Augen und eine gute Koordination erforderlich. Die Karatesportler und Karatesportlerinnen üben dies anfangs an einfachen festgelegten Bewegungsmustern, die später variiert werden.

Bewegungsabläufe, die ohne Partner ausgeführt werden und aus historischen, ritualisierten Kampfübungen hervorgegangen sind, heißen Kata. Die ersten, einfacheren umfassen nur wenige Techniken. Mit fortschreitenden Fähigkeiten des Übenden nehmen der Schwierigkeitsgrad und die Komplexität der Abläufe zu. Bei der Vielfalt dieser Bewegungsfolgen ist auch das Gedächtnis gefordert. Für die genaue Ausführung der einzelnen Techniken mit ihren wechselnden Geschwindigkeiten und Richtungen ist eine gute Körperbeherrschung erforderlich, die im Laufe der Zeit trainiert wird.

Die Intensität, mit denen die Übungen ausgeführt werden, bestimmt jeder selbst. So kann man je nach Stimmung, Tagesform oder auch körperlichen Einschränkungen die eine Trainingseinheit oder Übung mit voller Kraft, die andere etwas langsamer absolviert werden. Dies ist möglich, da für viele Übungen kein Übungspartner erforderlich ist. So können unterschiedliche Altersgruppen, Frauen und Männer unabhängig von ihren sportlichen Vorerfahrungen miteinander trainieren. Dadurch ist Karate für jeden auch für ältere Einsteiger besonders interessant.

Diese Form des Karates als Breitensport darf also nicht verwechselt werden, mit dem was in einigen Filmen als Karate gezeigt wird. Es ist ein Fitnessprogramm für Geist und Körper und dient so dem ganzen Menschen. Wer möchte kann nach einer Einführungsphase besondere Schwerpunkte setzten und Karate als Selbstverteidigung oder im Wettkampf weiterführen.

 

Wer sich näher informieren oder Karate selber ausprobieren möchte, ist herzlich eingeladen.

zur Trainingshalle -dem Dojo-
Brölbahnstraße 33 (Nähe Busbahnhof) 
51545 Waldbröl.

 

Die ersten beiden Schnupperstunden sind natürlich unverbindlich & kostenlos.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karate Club Waldbröl e.V.